Iglu Übernachtung Innsbruck

Eine Übernachtung im Iglu ist ein romantisches und unvergessliches Erlebnis. Ein solches Event ist beispielsweise im Iglu Dorf Innsbruck möglich. Hier übernachtet man in einem Romantik-Iglu. Dieses muss man natürlich nicht selbst bauen, aber im Preis inklusive ist eine ausführliche Einführung in die Kunst des Iglubaus. Da die Iglu Übernachtung Innsbruck in großer Höhe stattfindet, erhält man außerdem eine Einweisung in das Leben in luftiger Höhe.

Wie man weiß, wird in Höhenlagen der Sauerstoffgehalt der Luft weniger. Dies kann zu Problemen führen. Aus diesem Grund ist eine Iglu Übernachtung nur für gesunde Menschen möglich. Man muss mindestens 16 Jahre alt sein und darf keine gesundheitlichen Probleme haben, die einen Aufenthalt in einer Höhe von mehr als 2.000 Metern Höhe verbieten. Dazu gehören insbesondere Herz- und Kreislaufprobleme.

Bei der Iglu Übernachtung Innsbruck bekommt man zwar ein romantisches Schlafgemach, doch sollte man nicht vergessen, dass in diesem Temperaturen zwischen null und vier Grad Celsius herrschen. Dementsprechend muss man warme Kleidung mitbringen und einen Winterschlafsack, der für Temperaturen ab minus sechs Grad Celsius ausgelegt ist. Weiterhin ist eine Taschen- oder Stirnlampe empfehlenswert. Handschuhe, zwei bis drei Paar Socken und eine Ski- beziehungsweise Snowboardausrüstung ist genau die richtige Kleidung für die Iglu Übernachtung Innsbruck.