Rafting Rosenheim

Rafting ist ein Sport mit einem hohen Spaßfaktor, der Jung und Alt anspricht. Beim Rafting sitzt man mit mehreren Personen in einem Schlauchboot, dem sogenannten Raft. Je nach Größe desselben findet eine verschiedene Anzahl von Menschen darin Platz. Beim Rafting Rosenheim befährt man die Saalach. Dies ist ein sehr ursprünglicher Fluss. Er ist geprägt von engen Passagen und vielen Hindernissen. Daher ist die Saalach ideal für das Wildwasserrafting. Gestartet wird in Schneizlreuth, einem Ort unweit von Rosenheim. Die Tour nimmt etwa einen halben Tag in Anspruch.

Das Rafting in Rosenheim beginnt mit einem netten Kennenlernen der Tourteilnehmer und des Guides, der staatlich geprüft ist. Letzterer gibt eine Einweisung in das Rafting und erläutert zudem den Tourverlauf. Dabei werden solche Begriffe wie Waschbrett, Unkener Brückenschwall und Dynastie Schwall fallen. Das sind die Namen der Stromschnellen, die es beim Rafting Rosenheim zu durchqueren gilt.

Die notwendige Ausrüstung für das Rafting Rosenheim bekommt man vom Veranstalter gestellt. Dazu gehören neben dem Raft samt Paddel auch ein Neoprenanzug und die dazugehörigen Schuhe. Nur eine Badehose und Handtücher muss man selber mitbringen. Die Dauer der Tour beim Rafting Rosenheim ist abhängig vom Wasserstand der Saalach. Allgemein dauert eine Tour mindestens drei Stunden und höchstens fünf Stunden. Bei Gewitter, Hoch- oder Niedrigwasser findet das Rafting Rosenheim nicht statt.