Rafting Salzburg

In Österreich ist das Rafting fast schon ein Volkssport. Alle Geschlechter und Altersgruppen können sich dafür begeistern. Beim Rafting Salzburg kann man sogar aus zwei Flüssen wählen, wo das Rafting stattfinden soll. Hier steht zum einen die Salzach zur Auswahl und zum anderen die Lammer. Der Startpunkt liegt in Abtenau. Dieser Ort liegt in der Nähe von Salzburg und unmittelbar an der Lammer. Die Lammer ist der bevorzugte Fluss für das Rafting in Salzburg. Führt die Lammer zu wenig Wasser, wird auf der Salzach geraftet.

Zu Beginn trifft man sich erst einmal in lockerer Runde und lernt seinen staatlich geprüften Tourguide sowie die anderen Teilnehmer der Tour kennen. Es erfolgt eine Einweisung in Paddel- und Lenktechniken und die Route vom Rafting Salzburg wird erläutert. Anschließend wird es ernst. Man steigt in den Neoprenanzug, zieht die Schuhe und seine Schwimmweste an. Diese Ausrüstung wird beim Rafting Salzburg vom Veranstalter gestellt. Nun wird das Raft zu Wasser gelassen und bestiegen. Jetzt gibt es kein Zurück mehr. Es geht durch die Voglauer Klamm, die mit zahlreichen Stromschnellen gespickt ist. Danach wird an einer Sandbank angelegt und erst einmal zu Fuß weitergegangen. Ziel ist die Aubachschlucht, wo eine Canyoningtour gemacht wird. Sie ist das unbestrittene Highlight vom Rafting Salzburg. Weiter geht es über die Spielwalze zum Ausstiegspunkt Lammeröfen. Das Rafting Salzburg ist vielseitig und erlebnisreich. Hier lernt man alle Seiten des Raftings kennen.